Best-Of Video zur Rallye | Enjoy!

(Quelle: vimeo.com)

Tags: video best-of

Kamele ärgern in der Sahara … ;-)

—-

Hunting Camels in the Sahara… ;-D

Die Kinder der unterstützten “Nursery School” in Serekunda freuen sich über unsere Ankunft. Mehr Bilder folgen!

—-

The pupils of the nursery school in Serekunda / Gambia are happy about our arrival and the donations. :-) More to come soon!

Europa begrüßt uns mit traumhaftem Frühlingswetter! Unser Flug hat gut geklappt - es ging von Banjul über Conakri (check GoogleMaps ;-) nach Casablanca, dort 3h Aufenthalt und dann nach Brüssel. Wir werden nun unsere europäische Hauptstadt noch etwas erkunden und danken schonmal allen unseren Bloglesern. Im Laufe der nächsten Woche gibt es dann auch wie versprochen noch ein paar Bilder von der Versteigerung und einigen unterstützten Einrichtungen. Sowie unserem “neuen” fahrbahren Untersatz, den wir uns für 2 Tage Erkundungrn boch besorgt hatten. Dafür muss aber ein Laptop her ;-)

Gruß,
die elbhangeagles

Europa begrüßt uns mit traumhaftem Frühlingswetter! Unser Flug hat gut geklappt - es ging von Banjul über Conakri (check GoogleMaps ;-) nach Casablanca, dort 3h Aufenthalt und dann nach Brüssel. Wir werden nun unsere europäische Hauptstadt noch etwas erkunden und danken schonmal allen unseren Bloglesern. Im Laufe der nächsten Woche gibt es dann auch wie versprochen noch ein paar Bilder von der Versteigerung und einigen unterstützten Einrichtungen. Sowie unserem “neuen” fahrbahren Untersatz, den wir uns für 2 Tage Erkundungrn boch besorgt hatten. Dafür muss aber ein Laptop her ;-)

Gruß, die elbhangeagles

Wir haben es geschafft! Gestern Nacht sind wir mit der Fähre über den Gambia River übergesetzt und wurden feierlich mit Polizeieskorte durch Banjul geleitet. So etwas wünscht man sich mal in Deutschland ;-)

Nach Bezug des Hotels und der ersten Nacht in einem richtigen Bett seit 2 Wochen gab es heute das letzte Briefing bei der DBO, einer eingetragenen NGO (non governmental organisation), die die Spendenerlöse in Gambia verteilt. Unter anderen wurden mehrere Krankenhäuser gebaut und es gibt eine Armenküche, die regelmäßig Essen an Bedürftige ausliefert. Neben etwas Entspannung nach 7500km (auch wenn nicht komplett selbst gefahren) werden wir einige dieser Hilfsprojekte in den nächsten Tagen besuchen. Unsere Sachspenden (danke  Wieke für Bücher & Schulmaterial!) werden wir ebenfalls an Bedürftige übergeben, dafür gibt es morgen einen Ausflug zu einer Schule in Banjul.

Wir möchten an dieser Stelle noch einmal unseren Sponsoren und Unterstützern danken, ohne die diese Rallye mit den einzigartigen Erfahrungen für uns niemals möglich gewesen wäre! Unsere Hauptspende wurde zwar nicht in Gambia gespendet, erfüllt in Mauretanien, als eines der ärmsten Länder Welt, aber sicher auch seinen Zweck!

In den nächsten Tagen wird es natürlich noch ein paar mehr Fotos geben, unter Anderem von der Versteigerung am Sonntag und den besuchten Hilfsprojekten. Es lohnt sich also dem Blog treu zu bleiben!

Bis dahin
eure ElbhangEagles

Wir haben es geschafft! Gestern Nacht sind wir mit der Fähre über den Gambia River übergesetzt und wurden feierlich mit Polizeieskorte durch Banjul geleitet. So etwas wünscht man sich mal in Deutschland ;-)

Nach Bezug des Hotels und der ersten Nacht in einem richtigen Bett seit 2 Wochen gab es heute das letzte Briefing bei der DBO, einer eingetragenen NGO (non governmental organisation), die die Spendenerlöse in Gambia verteilt. Unter anderen wurden mehrere Krankenhäuser gebaut und es gibt eine Armenküche, die regelmäßig Essen an Bedürftige ausliefert. Neben etwas Entspannung nach 7500km (auch wenn nicht komplett selbst gefahren) werden wir einige dieser Hilfsprojekte in den nächsten Tagen besuchen. Unsere Sachspenden (danke Wieke für Bücher & Schulmaterial!) werden wir ebenfalls an Bedürftige übergeben, dafür gibt es morgen einen Ausflug zu einer Schule in Banjul.

Wir möchten an dieser Stelle noch einmal unseren Sponsoren und Unterstützern danken, ohne die diese Rallye mit den einzigartigen Erfahrungen für uns niemals möglich gewesen wäre! Unsere Hauptspende wurde zwar nicht in Gambia gespendet, erfüllt in Mauretanien, als eines der ärmsten Länder Welt, aber sicher auch seinen Zweck!

In den nächsten Tagen wird es natürlich noch ein paar mehr Fotos geben, unter Anderem von der Versteigerung am Sonntag und den besuchten Hilfsprojekten. Es lohnt sich also dem Blog treu zu bleiben!

Bis dahin eure ElbhangEagles

Beim Verteilen von Spenden in Senegal kurz nach der mauretanischen Grenze - Gruß aus St Louis an alle Unterstützer!

//

Donating presents to children in Senegal near the mauretanian border, thx and greetings to all supporters from St Louis / Senegal!

Beim Verteilen von Spenden in Senegal kurz nach der mauretanischen Grenze - Gruß aus St Louis an alle Unterstützer!

//

Donating presents to children in Senegal near the mauretanian border, thx and greetings to all supporters from St Louis / Senegal!

Grüße aus Nouakchott / Mauretanien! Wir lassen uns nicht nur chauffieren (Unser Rapid musste leider in Mauretanien gespendet werden - Zahnriemen gerissen, unreparabeler Motorschaden), sondern relaxen auch mal am Pool beim Ruhetag. Uns geht es gut, auch wenn wir immernoch etwas geknickt sind.

Morgen geht’s Richtung Senegal!

Viele Grüsse nach Hause

die elbhang eagles - the movement is still alive!

Grüße aus Nouakchott / Mauretanien! Wir lassen uns nicht nur chauffieren (Unser Rapid musste leider in Mauretanien gespendet werden - Zahnriemen gerissen, unreparabeler Motorschaden), sondern relaxen auch mal am Pool beim Ruhetag. Uns geht es gut, auch wenn wir immernoch etwas geknickt sind.

Morgen geht’s Richtung Senegal!

Viele Grüsse nach Hause

die elbhang eagles - the movement is still alive!

Teil 2

Bis spaeter, drueckt uns die Daumen fuer die Wuestenchallenge!

Teil 1

Gruesse aus Dakhla

we made it!! wir sind gesund und munter in dakhla angekommen und dem gefaehrt geht es auch, den umstaenden entsprechend gut! wir mussten heute etwas schrauben und basteln, aber der zwischenzeitlich verlorene 5. Gang ist nun wieder aufgetaucht :) der auspuff und das reserverad mussten Rationalisierungsmassnahmen weichen, dafuer wurde “Ralle” mit genuegend Wasser fuer 5 Tage Wueste beladen!

bevor ich mch selbst durch die marrokanische tastatur quaele hier erstmal die infos aus dem offiziellen blog zu unserem “kleinen” umweg der zu besagten umbaumassnahmen gefuehrt hat…

Die tollste Geschichte überhaupt kommt aber in nächtlicher Runde gerade von den Elbhang Eagels mit ihrem kleinen, blauen Renault. Die wollten ne Spezialstrecke fahren, ab Aglou Plage (oder vielleicht besser jetzt Agro Platsch, weil zwar kein Reinfall, aber Wassereinbruch im blauen Franzosen …) sollte es über Sidi Ifni südwärts gehen. So irgendwie durchgeeimert. Die ganze Geschichte muss am besten mal am Ruhetag mit Bildern gesichert werden. Jedenfalls ging es durch Schlamm, durch Flussbetten. Dabei splatatterte das Wasser drinnen bis zum Schalthebel. Die ganze Aktion hat 2 Tage gedauert. Die Karawane war ja derweil noch in Laayoune. Die Elbhang Eagels indessen landeten zwischenzeitlich bei nem Militärposten, übernachteten auch bei einem Uniformierten. Weiter ging es dann in dem kleinen blauen Flitzer mit nem Zusatzgast: Ein Fischer sollte den Weg weisen. Dann blieben sie auch noch im Schlamm stecken, ließen sich von einem Land Rover bergen. Uuuund das heißt … Achtung … Obacht …. Jetzt kommt es: Am Ruhetag halten wir mal inne, führen uns die Geschichte vor Augen … und stellen fest, dass wir die EInsandeliste beginnen müssen. Denn die ungeschriebenen Rallyegesetze besagen, dass eben jene Liste einen Strich hinter dem Teamnamen bekommt, wenn jemand Fremdhilfe in Anspruch nehmen muss, um sich aus so einer misslichen Lage zu befreien.

mehr http://www.rallye-dresden-dakar-banjul.com/rallyetagebuch-ansicht/items/Rallyetagebuch_Tag_11_2

Ansonsten werde ich dazu paar Bilder posten.;)

Morgen geht es Richtung Mauretanischer Grenze und dann durch die Sahara! Dort werden wir in Wuestencamps schlafen und nach 5 Tagen hoffentlich den Senegal erreichen ;) Mit der Kommunikation wird es nicht einfacher werden, aber wir hoffen ab Senegal wieder mehr Infos fuer unsere Fans, Familie und Sponsoren praesentieren zu koennen! Wir denken an euch,

eure Elbhang Eagles

Day 5: San Roque-Algeciras-Tanger-Larache

Nach der ersten nach Camping im Regen in San Roque (bei Malaga) geht es heute zur Fähre, die uns nach Tanger/Marokko bringt. Vorher gibt es noch ein gesundes Frühstück… die Deproc Jacken halten uns dabei warm ;-)

//

After the first night camping in the rain near Malaga, we take the ferry today to Tanger/Marokko. Africa we are coming :-) before we have a healthy breakfast with muesli..being warmed by our Deproc jackets!

Johannes / elbhangeagles

Day 5: San Roque-Algeciras-Tanger-Larache

Nach der ersten nach Camping im Regen in San Roque (bei Malaga) geht es heute zur Fähre, die uns nach Tanger/Marokko bringt. Vorher gibt es noch ein gesundes Frühstück… die Deproc Jacken halten uns dabei warm ;-)

//

After the first night camping in the rain near Malaga, we take the ferry today to Tanger/Marokko. Africa we are coming :-) before we have a healthy breakfast with muesli..being warmed by our Deproc jackets!

Johannes / elbhangeagles

Day 3: Die 900km Etappe nach Madrid wurde problemlos bewältigt und nach einem kleinen Ausflug ins Madrider Nachtleben geht’s nun ins Bett…danke Àngel für die Unterkunft!

//

No problems with the 900km trip to Madrid and after a little bit sightseeing and nightlife we are ready to sleep. Thanks to Àngel for the bed in his beautiful house…

Day 3: Die 900km Etappe nach Madrid wurde problemlos bewältigt und nach einem kleinen Ausflug ins Madrider Nachtleben geht’s nun ins Bett…danke Àngel für die Unterkunft!

//

No problems with the 900km trip to Madrid and after a little bit sightseeing and nightlife we are ready to sleep. Thanks to Àngel for the bed in his beautiful house…

Artikel bei DNN online über die Rallye - In der Fotogalerie gibt’s einige Bilder von uns!

// Article in a local German newspaper- don’t miss the photo slideshow with pictures of us & the car!

Nach 9 Stunden sind wir pannen- & problemlos in  Angouleme angekommmen. Auf dem Bild seht ihr uns in unserer Residenz “formule1”, Thorsten relaxt vorm TV (wow!), während Jonas mit dem Gaskocher Pasta mit Chilli con carne made by marcello-koch.de zubereitet! :-)

Morgen geht’s nach Madrid!
//
We killed another 850km and arrived after 9 hours in Angouleme / France. Watch us preparing dinner in our residence “formule1” ;-) Thorsten is watching TV while Jonathan is preparing pasta with Chilli Con Carne made by marcello-koch.de :-)
Tomorrow heading to Madrid - Àngel we are coming!! :-)

Nach 9 Stunden sind wir pannen- & problemlos in Angouleme angekommmen. Auf dem Bild seht ihr uns in unserer Residenz “formule1”, Thorsten relaxt vorm TV (wow!), während Jonas mit dem Gaskocher Pasta mit Chilli con carne made by marcello-koch.de zubereitet! :-)

Morgen geht’s nach Madrid! // We killed another 850km and arrived after 9 hours in Angouleme / France. Watch us preparing dinner in our residence “formule1” ;-) Thorsten is watching TV while Jonathan is preparing pasta with Chilli Con Carne made by marcello-koch.de :-) Tomorrow heading to Madrid - Àngel we are coming!! :-)

Unser Schlafgemach ist schon wieder geräumt und nach ausgiebigem Frühstück geht’s nun (als letzte ;-)) auf die nächste Etappe nach Angouleme // This was our bedroom last night! After a nice breakfast we are heading to Angouleme (as the last team ;))

Unser Schlafgemach ist schon wieder geräumt und nach ausgiebigem Frühstück geht’s nun (als letzte ;-)) auf die nächste Etappe nach Angouleme // This was our bedroom last night! After a nice breakfast we are heading to Angouleme (as the last team ;))